tb-rescue.com geht live!

Wir möchten euch heute unser neuestes Travel Bug Projekt vorstellen:
tb-rescue.com.
Da wir euch nicht mit langen Beschreibungen langweilen wollen, haben wir ein kleines Filmchen erstellt, welches erklärt worum es geht.

Wir hoffen, ihr stellt alle fleissig eure Travel Bugs, Geocoins, Travel Slugs und Co. ein, die seit Wochen oder Monaten in einem Cache festhängen.
Natürlich würden wir uns auch freuen, wenn sich so viele Geocacher wie möglich um die zu rettenden Trackables kümmern und tb-rescue.com so einen bleibenden Sinn bekommt.

Das ganze ist noch dick „BETA“. d.h. erwartet Tippfehler, manchmal etwas hakelige Bedienung und (hoffentlich wenige) Bugs.
Über jegliche Kommentare freuen wir uns natürlich! Einfach im Blog, über den Feedback Button auf tb-rescue.com oder per mail an webmaster@tb-rescue.com schreiben.

Hier findet Ihr die Entstehungsgeschichte von tb-rescue.com.

Viele Grüsse,
Sascha & der Rest der Bande

11 Gedanken zu „tb-rescue.com geht live!“

  1. Super! Find ich Klasse. War bis vor kurzem selbst betroffen weil ein TB über ein halbes Jahr in einem Cache steckte und nur auf anfrage an den Owner wurde er endlich weitergeschickt 🙂

  2. klasse projekt… das wird sicher den einen oder anderen TB weiter nach vorn bringen auf seiner mission/reise…

    ich persönlich würde es aber besser finden, wenn in der „Rettungsleitstelle“ die Notrufe nicht nach Datum sondern nach entfernung zum beobachtungsraius sortiert werden (sofern angegeben…)

    irgendwie fehlt mir auch die übersicht wer wieviele rettungsaktionen durchgeführt hat und vielleicht ne kurze übersicht wie viele offene aufträge gemeldet und wie viele bereits erfolgreich beendet wurden…

    im übrigen funktioniert der link hinter der stat-bar nicht… zumindest bei mir.

    gruß TOM

  3. Hallo, tolle Idee. Schön wäre es, wenn auch TBs gerettet werden können, die schon EWIG bei Cachern in der Tasche ‚rumliegen und nicht weiterbewegt werden.
    LG Mike

  4. Hallo,
    eure Seite ist wirklich toll uns ich hoffe das ich auch mal einem TB helfen kann, aber ich schließ mich mal fotomike an, wir haben auch eher das Problem, das unsere Coins wochenlang bei den Ownern verweilen und selbst auf Mails nicht reagieren wird und hat man leider gar keine Chance.

    LG Arimotho

  5. Hallo,
    ein schöne Idee!

    Aber ich finde ihr solltet eine „seit X Tagen nicht bewegt“ – Bedingung einführen, sonst ist es nur eine Frage der Zeit, bis jeder TB, der in einem Rennen läuft, sofort auch gleich in die Rescue-Lise eingetragen wird… und das ist ja nun nicht Sinn der Sache.

    Gruß, Carsten

  6. Pingback: ksued

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.