tb-rescue goes America

Die vermutlich teils grausam zu lesenden Texte der englischen Übersetzungen haben die englischsprachige Geocacher Gemeinde wohl doch nicht komplett abgeschreckt. 🙂

In den letzten Wochen haben sich über 1000 neue Geocacher überall auf der Welt registriert. Besonders freuen wir uns, dass es jetzt auch Freiwillige in Nordamerika gibt. Schaut Euch einfach mal die Karte der beobachteten Gebiete an *grins*. Da sind sogar Alaska, Australien Estland und der Oman dabei.

Viele Grüsse,
Sascha (selbst gerade in den USA)

3 Gedanken zu „tb-rescue goes America“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.