Kategorie-Archiv: tb-rescue.com

TB retten, der bei einem Geocacher fest hängt

Von vielen von Euch kamen folgende oder ähnliche Fragen: „Kann man auch Rettungsaufträge für TBs anlegen, die sich bei einem Geocacher befinden – und nicht in einem Cache?“

Natürlich haben wir darüber auch nachgedacht. Technisch wäre es nicht einmal ein großer Aufwand. Es gibt dabei aber durchaus einige Bedenken. Damit wird tb-rescue.com zum „Pranger“ für untätige Travel Bug Beweger. Außerdem: Warum sollte sich ein Cacher durch tb-rescue.com überzeugen lassen einen TB weiter zu bewegen wenn er sich von einer Mail des TB Owners nicht überzeugen lässt?!

Hängt ein TB wirklich bei einem Cacher fest, so empfehlen wir folgendes bewährtes Vorgehen:

  1. Mail an den aktuellen Besitzer des TBs mit der Bitte, den TB bald weiter reise zu lassen – meist führt das bereits zum Erfolg.
  2. Anhand vom Datum des „Last Login“ eines Geocachers auf geocaching.com lässt sich gut einschätzen, ob ihr es mit einem aktiven Cacher zu tun habt oder nicht.
    Die Infos dazu findet ihr im Profil des Cachers auf gc.com.
  3. Meldet sich der Besitzer nicht auf Mails, einfach mal die Logs dieses Geocachers lesen. Vielleicht war er ja mit einem Cacher unterwegs, der häufiger unterwegs ist und den man kontaktieren kann.

Kommentare sind natürlich auch zu diesem Thema willkommen 🙂
Sascha

Eine Woche tb-rescue.com – ein Bericht

Hallo zusammen,

jetzt sind wir seit gut einer Woche online und ich wollte mal eine kurze(?) Zusammenfassung geben.

Ersteinmal vieeeeeeeeelen Dank für das tolle & viele Feedback.

  • Euer Feedback war ausnahmenslos positiv und sehr konstruktiv.
  • Wir haben über 100 Mails Ideen, Anregungen Verbesserungvorschlägen (und Bugs *urgs*) von Euch bekommen.
  • Das tb-rescue Video auf youTube wurde 750 mal aufgerufen.
  • Wir haben fast 10 Blogs & Forumposts gefunden, in denen von tb-rescue.com berichtet wurde.

Und vor Allem:

  • Ihr habt über 100 Travel Bugs und geocoins zur Rettung eingestellt.
  • Mehr als 10  TB’s wurden bereits von Euch gerettet oder als verloren gemeldet.
  • Weitere 11 Bestätigungen liegen derzeit vor, bei denen Cacher den TB retten wollen.

DANKE !!!!!

Danke an alle, die TB’s eingestellt haben und vor allem:
Danke an alle Retter!!!!
Wenn das so weiter geht, dann kann tb-rescue wirklich langfristig Erfolg haben.

Fast 200 User beobachten derzeit Deutschland, Österreich, die Schweiz und die Niederlande. Lt. Karte haben wir damit eine geschätzte Abdeckung von 60% der Fläche von Deutschland (Wenn das jemand auf Basis KO’s+Radius ausrechnen kann, bitte melde sich der/diejenige bitte mal bei uns).

Alle beobachteten Gebiete

Alles in Allem sind wir echt begeistert und werden uns jetzt an die Erweiterung von tb-rescue.com machen.
Hier die am häufigsten vorgeschlagenen Kommentare und Verbesserungen – diese wollen wir als Erstes angehen:

  1. Möglichkeit, einen TB als verloren zu melden.
    Wie das laufen soll, haben wir mal in der FAQ zusammengeschrieben
  2. Verbesserung der Kartenfunktion (Karte merkt sich Zoom und letzten Ausschnitt, mehrere Gebiete beobachten, gerettete TBs einblenden, Clustering, schnellere Ladezeit, …)
  3. tb-rescue.com in anderen Sprachen – wir starten mit englisch (mag hier jemand helfen??)

Viele Grüsse,
Sascha

tb-rescue.com geht live!

Wir möchten euch heute unser neuestes Travel Bug Projekt vorstellen:
tb-rescue.com.
Da wir euch nicht mit langen Beschreibungen langweilen wollen, haben wir ein kleines Filmchen erstellt, welches erklärt worum es geht.

Wir hoffen, ihr stellt alle fleissig eure Travel Bugs, Geocoins, Travel Slugs und Co. ein, die seit Wochen oder Monaten in einem Cache festhängen.
Natürlich würden wir uns auch freuen, wenn sich so viele Geocacher wie möglich um die zu rettenden Trackables kümmern und tb-rescue.com so einen bleibenden Sinn bekommt.

Das ganze ist noch dick „BETA“. d.h. erwartet Tippfehler, manchmal etwas hakelige Bedienung und (hoffentlich wenige) Bugs.
Über jegliche Kommentare freuen wir uns natürlich! Einfach im Blog, über den Feedback Button auf tb-rescue.com oder per mail an webmaster@tb-rescue.com schreiben.

Hier findet Ihr die Entstehungsgeschichte von tb-rescue.com.

Viele Grüsse,
Sascha & der Rest der Bande

tb-rescue.com – wie alles begann

Wir möchten dem Thema einen kleinen separaten Blogeintrag widmen.

Nachdem tb-run.com Anfang 2009 ganz gut angelaufen ist, meldeten sich die Dosenfischer bei uns und fragten, was wir von der Idee mit dem Arbeitstitel „WakeUpMyBug“ halten würden.  Aba eklärte uns, dass xibalbao01 die Idee für solch eine Service hatte. Gemeinsam hatten sie ein erstes Konzept dafür ausgearbeitet. Nur leider schlummerte es seit April 2008 in einer virtuellen Schublade des Küchenstudios und es fehlte an der Zeit für die Realisierung.

Aba fragte uns ob wir Lust hätten, die Idee aufzugreifen und weckte damit unser Interesse.

Es sollte aber erst noch eine ganze Weile vergehen, bis die Idee bei uns auch den benötigten Enthusiasmus auslöste den man braucht um solch ein Projekt anzugehen :-).

tb-run.com bietet glücklicherweise bereits die nötige Infrastruktur um TB Infos von geocaching.com einzusammeln. Außerdem hatte uns Groundspeak bereits seinen offiziellen Segen für die Plattform gegeben und auch die tb-rescue Idee gefiel den Gründern von geocaching.com. Also begannen wir im September mit der Entwicklung. Tanja kümmerte sich wieder um das Design, Backstage von geocaching-celle.de übernahm ein Großteil der Test-Arbeit. Alexander und Marco lieferten ebenfalls wertvolles Feedback.

An dieser Stelle nochmal ein DICKES DANKESCHÖN für die super Unterstützung.

Herausgekommen ist die erste Beta von tb-rescue.com. Wir hoffen, es gefällt euch und freuen uns auf hoffentlich jede Menge Feedback.